Vereinsaktivitäten im Dezember 2019

Auf dem Foto ist das Gästebuch im Museumsbunker Hannover abgebildet.

Zunächst möchten wir Ihnen/Euch ein frohes neues Jahr und alles Gute für 2020 wünschen! In unseren Vereinsanlagen haben wir Gästebücher für unsere Besucher ausgelegt. Hier haben unsere Besucher die Möglichkeit, ihre Eindrücke festzuhalten. Wir möchten zum Jahresende an dieser Stelle einmal wieder unsere Gäste zu Wort kommen lassen und stellen einige Beiträge vor.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im November 2019

Das Bild zeigt den Lastgang-Stromzähler im Museumsbunker Hannover

Zunächst möchten wir die Gelegenheit nutzen, Euch/Ihnen schöne, ruhige, besinnliche und angenehme Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr zu wünschen. Alles erdenklich Gute für das Jahr 2020 wünscht Euch/Ihnen der Vorbei e.V.!

Im November ist viel passiert: Unsere Vereinsmitglieder trafen sich zur jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung. Wie auch im Vorjahr wurde die Versammlung in unserer Vereinsanlage in Elmlohe, der ehemaligen Grundnetzschalt- und Vermittlungsstelle der Bundeswehr 22, durchgeführt. Der vorgegebene Wechselturnus unseres Stromzählers im Museumsbunker Hannover stand bevor. Aus diesem Grund erreichte uns eine Terminanfrage der enercity AG (Stadtwerke Hannover), um den Stromzähler auszutauschen. Bei unseren Kontrollgängen achten wir unter anderem auf die ordnungsgemäße Funktion der Beleuchtungseinrichtungen. Stellen wir dabei eine defekte Lampe fest, wird das technische Problem umgehend beseitigt.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im Oktober 2019

Auf dem Bild sind zwei rote Stühle abgebildet. Die Stühle sind mit "Blind Date Kultur" beschriftet und sind das Erkennungszeichen der Veranstaltungsreihe. Sie wurden vor dem Bunker aufgestellt.

Erneut hat ein heftiger Regenschauer dazu geführt, dass ein Schleusenvorraum im Bunker voll Wasser gelaufen ist. In der Schleuse 3 sammelte sich das Regenwasser vor der äußeren Schleusendrucktür. In der Veranstaltungsreihe „Blind Date Kultur“ führte die Stadtteilkultur der Landeshauptstadt Hannover eine Kulturveranstaltung im Museumsbunker Hannover durch. Weiterhin berichten wir über den Abriss der ehemaligen Zivilschutzanlage in der Bömelburgstraße im Stadtteil Hannover-Hainholz.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im September 2019

Auf dem Foto wird der Batterietisch im Bunker mit aufgesetzter Abdeckplatte dargestellt.

Auch im September ist bei uns im Vorbei e.V. wieder einiges passiert. Im Bunker in Hannover ist die Starterbatterie eines Dieselmaschinensatzes defekt. Die vom Hersteller angegebene Lebensdauer von 15 Jahren wurde bereits um 9 Jahre überschritten. Nun besteht keine Möglichkeit mehr, diese Batterien zu regenerieren. Weiterhin besuchte uns das Sanitätsunterstützungszentrum der Bundeswehr aus Kaufbeuren und das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Wunstorf im Museumsbunker Hannover.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im August 2019

Sommertreffen der ehemaligeb GSVBw-Bediensteten in der GSVBw 22 Elmlohe.

Schon seit mehreren Jahren besuchen uns die ehemaligen Bediensteten der GSVBw 22 zum Sommertreffen in unserer Vereinsanlage. Im August wurde diese schöne Tradition fortgesetzt. Im Bunker in Hannover beschäftigten wir uns mit dem Aufbau der originalen Starterbatterie. Weiterhin wurden im Bunker Aufräum- und Restaurationsarbeiten vorgenommen. Auf der Bunkerrückseite führten wir einen Rückschnitt des Pflanzenbewuchses durch.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im Juli 2019

Schleusenvorraum in einer ehemaligen Zivilschutzanlage.

Schon vor längerer Zeit besuchte uns die „Neue Presse“, eine Tageszeitung für Hannover und Umgebung, um über die ehemalige Zivilschutzanlage in Hannover-Ricklingen zu berichten. Der Bunker sollte im Rahmen der geplanten Serie „Hannovers Unterwelten“ vorgestellt werden. Im Januar besuchte uns ein Team der Neuen Presse für einen ausführlichen Rundgang durch die ehemalige Zivilschutzanlage.

Weiter zum Tätigkeitsbericht…

Vereinsaktivitäten im Juni 2019

Eine Fernmeldevermittlung mit sechs Fernvermittlungsplätzen im Fernmeldebunker einer GSVBw

Im Juli erreichte uns eine ungewöhnliche Anfrage: Die Polizei kontaktierte uns und erklärte, dass der Verdacht bestehe, dass im unterirdischen Fernmeldebunker unserer Vereinsanlage, der GSVBw 22 in Elmlohe, eventuell Gegenstände lagern, die für eine polizeiliche Ermittlungsarbeit von Interesse sind. Wir haben unsere sofortige Unterstützung bei der Aufklärung zugesichert….

Weiter zum Tätigkeitsbericht…