GSVBw 27 – Raum 43

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

GSVBw 27 Lingen – Raum 43 Verbindungsflur

 

Im Verbindungsflur (Raum 43) befindet sich der Zugang zur Fäkalienhebeanlage (Raum 23). Weiterhin wurden hier die Schmutzwasserpumpen platziert, die anfallendes Drainagewasser aus dem Fernmeldebetriebsgebäude befördern. Die Grundfläche des Raumes beträgt 10,6 qm.

Besondere Anforderungen an Raum 43 laut GMIF-GSVBw (1965):

-stoß- und schwingungsdämpfende Einzelisolation für Maschinen und Geräte.
-Fußboden aus glatt abgezogenen Rohbeton.
-Fußbodenschutzanstrich Verschleißfest.
-Trägerdeckenverkleidung, Trägerabstand 40cm, Zwischenräume Stahlblech 3mm.

Weiterführende Informationen im virtuellen GSVBw-Museum:

Beseitigung des Abwassers

Heutiger Zustand vom Raum 43 in der GSVBw 27:

Es sind keine wesentlichen Veränderungen erkennbar.

Besonderheiten im Raum 43 in der GSVBw 27:

Aufgrund des hohen Grundwasserstandes fehlt die Bauwerksdrainage. Die erforderliche Rohrverbindung zum Drainagesystem ist daher nicht vorhanden.

 

gsvbw raum 43 - GSVBw 27 - Raum 43 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Raum 43: Raumlage im Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1).
gsvbw27 8 030 - GSVBw 27 - Raum 43 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
In der Raumecke befindet sich der Drainageschacht. Zwei Schmutzwasserpumpen (eine Pumpe ist als Tauchpumpe ausgeführt) stellen über einen Schwimmerschalter die Entwässerung des Schachtes sicher.
gsvbw27 8 340 - GSVBw 27 - Raum 43 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Durchgang in den Raum 44 (Flur mit Ruhemöglichkeit).

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >