Hannovers Bunker – Zwischen Zeitgeschichte und Verwaltungsaufwand

Es riecht modrig, die Luft ist abgestanden und feucht. Die schmalen Gänge und die vielen winzigen Räume haben etwas Beklemmendes. Verblasste Kritzeleien an den kargen Betonwänden, Reste alter Sanitäranlagen und die schweren, unmodern wirkenden Eisentüren zeugen von einer vergangenen
Zeit. Hier in diesen Räumen fanden im Ernstfall hunderte Menschen Schutz – willkommen im Luftschutzbunker!

Quelle: 168… Mitarbeiterzeitung der Landeshauptstadt Hannover
Erschienen am 10.12.2015

Zum vollständigen Bericht im PDF-Format

Wo die Ricklinger den Atomkrieg überleben sollten – Der Bunker an der Wallensteinstraße wurde für den Ernstfall gerüstet

Oberricklingen. Zweieinhalb Meter Stahlbeton trennen das Innere des Bunkers Wallensteinstraße in Oberricklingen von der Außenwelt. Wer hier im Kriegsfall Schutz suchte, sollte vor allem sicher sein – vor Bomben, chemischen Waffen, biologischen Kampfstoffen und Strahlung.

Quelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung – Stadtanzeiger West
Erschienen am 30.07.2015

Zum vollständigen Bericht als PDF-Dokument im neuen Fenster