Virtuelles GSVBw-Museum: Schutzmaßnahmen für das Personal

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

Schutzmaßnahmen für das Personal

Der Keller des Unterkunftsgebäudes erhielt eine trümmersichere Deckenkonstruktion. Zusätzlich wurde der äußere Kellerzugang außerhalb des Trümmerschattens platziert. Das Fernmeldebetriebsgebäude wurde als Schutzbau mit Unterbringungsmöglichkeit für das gesamte Betriebspersonal ausgeführt. Der Empfang von Warnmeldungen über Draht (mittels Fernmelde-Amtsleitung) oder über Funk wurde durch einen entsprechenden Warnstellenapparat, bzw. einem Warnempfänger sicher gestellt. Die Installation der erforderlichen Antenne erfolgte dabei auf einem der beiden Ringstände des Fernmeldebetriebsgebäudes.

gsvbw21 0189 img 4228 01 - Virtuelles GSVBw-Museum: Schutzmaßnahmen für das Personal - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Am Unterkunftsgebäude: Kellerzugang mit Wetterschutzdach außerhalb des Trümmerschattens.
gsvbw 3361 - Virtuelles GSVBw-Museum: Schutzmaßnahmen für das Personal - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Warnstelleneinrichtung, bestehend Warnweiche (links) und Warnbeikasten (rechts). Der Warnempfänger (mit Lautsprecher und Kopfhörer) ist auf diesem Foto nicht dargestellt. Diese Anlage wurde im Raum 7 (Leiter des Fernmeldebetriebes, LdF) des Fernmeldebetriebsgebäudes installiert.
gsvbw 2457 - Virtuelles GSVBw-Museum: Schutzmaßnahmen für das Personal - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Antenne am Ringstand des Fernmeldebetriebsgebäudes.

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >