März 2018

Museumsbunker Hannover: Aufräumarbeiten in der ehemaligen Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen

Auch im März haben wir die Aufräumarbeiten im Museumsbunker Hannover fortgesetzt. Wir beschäftigten uns unter anderem damit, das eingelagerte Material in den Regalen zu ordnen. Zu unserer großen Überraschung haben wir in einem Karton noch ein unbenutztes und originalverpacktes Küchenmesser gefunden! Das Messer wurde im Küchenbereich platziert. Im Raum 21 (dabei handelt es sich um einen der drei Rettungsräume) waren wir ebenfalls tätig und haben die vorhandene Ausstattung geordnet.

bunker image 2018 03 04 - März 2018 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Lagerregal mit Bettpfannen und Bettflaschen, Schnabeltassen und weiterem Ausstattungsmaterial.
bunker image 2018 03 05 - März 2018 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Raum 21 (einer von insgesamt drei Rettungsräumen im Museumsbunker Hannover): Auch hier haben wir uns mit Aufräumarbeiten beschäftigt.
bunker image 2018 03 06 - März 2018 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Überraschungsfund: Ein unbenutztes und originalverpacktes Küchenmesser “Forelle” des Herstellers Mertens/Solingen.

 

Video vom Auf- und Zufahren der elektrohydraulisch betätigten Schleusentüren im Museumsbunker Hannover

Die elektrohydraulisch betätigten Schleusenanlagen im Museumsbunker Hannover stoßen bei unseren Besuchern immer wieder auf großes Interesse. Jede Schleusenanlage besteht aus der Dosierschleuse (Vereinzelungsschleuse) sowie der äußeren und inneren Schleusentür. Die Schleusenanlagen und die dazugehörigen Steuergeräte in den Schleusenwärter-Diensträumen sind Bestandteil der Originalausstattung aus den 1960er Jahren und sind immer noch voll funktionsfähig.

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir nun ein Video vom Auf- und Zufahren einer Schleusentür im Museumsbunker Hannover angefertigt. Das Video kann im Video-Bereich unserer Mediathek aufgerufen werden.

bunker image 2018 03 07 - März 2018 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Im Video-Bereich unserer Mediathek kann nun das Auf- und Zufahren einer Schleusentür beobachtet werden.

 

Die RSU-Kompanie Solling zu Besuch im Museumsbunker Hannover

Im März besuchte uns unter anderem die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSU-Kp) „Solling“ aus Holzminden. Die Bundeswehr-Reservisten informierten sich bei einer ausführlichen Besichtigung der ehemaligen Zivilschutzanlage über den baulichen Zivilschutz sowie über die technischen Einrichtungen und organisatorischen Abläufe.

bunker image 2018 03 03 - März 2018 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Aufstellung zum Gruppenfoto: Die RSU-Kompanie “Solling” sowie zwei Mitglieder des Vorbei e.V, vor dem Museumsbunker Hannover.

 

Unser aktuelles Titelbild

Unser aktuelles Titelbild auf der Startseite zeigt einen Liegeraum in der ehemaligen Zivilschutzanlage Hannover-Herrenhausen. Dieser ehemalige Luftschutzbunker wurde, zeitgleich mit dem Museumsbunker Hannover, in den 1960er Jahren im technisch aufwändigsten Schutzbauprogramm des Bundes, dem Vorabprogramm des Instandsetzungsprogramms, für den Bevölkerungsschutz hergerichtet. Mit 2.700 Schutzplätzen war der „Schutzbau Herrenhäuser Str.“ die größte Zivilschutzanlage in Niedersachsen. Im Jahre 2014 begannen die Abrissarbeiten. Anschließend wurde das ehemalige Bunkergrundstück für eine Wohn- und Gewerbebebauung nachgenutzt.

Heute erinnert eine “Bunkerbank”, angefertigt aus Betonteilen des Bunkers, an das abgerissene Bauwerk.