März 2012

Aufgrund der teilweise milden Witterungsbedingungen fanden im März verschiedene Pflege- und Reinigungsarbeiten im Außenbereich statt. Im Zuge der Erdarbeiten für unsere Fernwärmetrasse (wir berichteten im Tätigkeitsbericht Dezember 2011 über diese Baumaßnahmen) musste innerhalb des GSVBw-Geländes ein Gehölz am Südzaun entfernt werden. Die dadurch entstandene Lücke wurde nun wieder aufgeforstet.

Frühlingsbote auf einer Rasenfläche des GSVBw-Geländes.
Frühlingsbote auf einer Rasenfläche des GSVBw-Geländes.
Die Vereinsjugend bei Pflanzarbeiten.
Die Vereinsjugend bei Pflanzarbeiten.

 

Die Wiederinbetriebnahme des Wärmetauschers in der Belüftungsanlage des Fernmeldebetriebsgebäudes hat zu einer deutlichen Verbesserung des Klimas im Bauwerk geführt. Durch umweltfreundliche Abwärmenutzung einer Biogasanlage konnte die relative Luftfeuchtigkeit im Bunker weiter auf 50% reduziert werden, und die Temperatur auf beständige 20 Grad Celsius erhöht werden. Diese Maßnahme schützt das Bauwerk und die Ausstattungsgegenstände sowie die technischen Einrichtungen dauerhaft vor Korrosionsschäden und Schimmelbefall.

Die Temperatur im Objekt 1 beträgt 20 Grad Celsius.
Die Temperatur im Objekt 1 beträgt 20 Grad Celsius.
Die relative Luftfeuchtigkeit im Bunker ist auf unter 50% gesunken.
Die relative Luftfeuchtigkeit im Bunker ist auf unter 50% gesunken.
Im Raum 20 informieren die Messinstrumente im Netzfeld während verschiedener Funktionstests über die aktuellen Betriebswerte.
Im Raum 20 informieren die Messinstrumente im Netzfeld während verschiedener Funktionstests über die aktuellen Betriebswerte.
Zum Austausch der defekten Sichtscheibe in der Schutzraumtür musste zunächst der Rahmen vollständig entfernt werden.
Zum Austausch der defekten Sichtscheibe in der Schutzraumtür musste zunächst der Rahmen vollständig entfernt werden.