Juli 2013

Panorama-Fotos aus dem Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1)

Mit hohem Technikeinsatz und aufwändiger Nachbearbeitung entstanden in der GSVBw 22 einige 360°-Panoramen. Dadurch besteht nun auch die Möglichkeit, aus der Ferne einen Rundgang in ausgewählten Bereichen des Fernmeldebetriebsgebäudes (Objekt 1) der GSVBw 22 durchzuführen. Ein besonderer Dank geht an Herrn Helmut Gross (http://grosspicture.de) für die Anfertigung der Panoramen!

Zu den 360°-Panoramafotos aus dem Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1) der GSVBw 22

 

GSVBw 22 Elmlohe: Arbeiten im Außenbereich

Die Bewohner unseres Wand-Aschenbechers am Unterkunftsgebäude der GSVBw 22 (Wir berichteten in unserem Juni-Bericht) haben sich prächtig entwickelt. Der Bereich um den Aschenbecher herum wird von uns noch immer weiträumig gemieden, damit die Aufzucht des Vogel-Nachwuchses nicht gestört wird. Die Küken werden durch den Wetterschutz am Haupteingang gut vor starken Regenfällen geschützt. Anders erging es den Sammelschächten unserer Drainage – dort sammelte sich durch den Regen viel eingespülter Schmutz. Um weiterhin eine einwandfreie Funktion der Drainage sicher zu stellen, wurden die Sammelschächte gründlich gereinigt. Auch unser Neuzugang, das Traktor-Mähwerk, kam wieder auf den weitläufigen Grünflächen zum Einsatz.

Die hungrigen Bewohner unseres Wand-Aschenbechers.
Die hungrigen Bewohner unseres Wand-Aschenbechers.
Entfernung von eingespültem Schmutz aus den Drainageschächten.
Entfernung von eingespültem Schmutz aus den Drainageschächten.
Rückschnittarbeiten mit dem Traktor-Mähwerk.
Rückschnittarbeiten mit dem Traktor-Mähwerk.
Aus der Sicht des Maschinenführers: Mäharbeiten in den Außenanlagen der GSVBw 22.
Aus der Sicht des Maschinenführers: Mäharbeiten in den Außenanlagen der GSVBw 22.

 

Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen: Arbeiten im Innenbereich

Auch in der ehemaligen Zivilschutzanlage Hannover/Ricklingen wurden die Restaurations- und Instandsetzungsarbeiten weiter fortgesetzt. Ein Hydraulikschlauch an einer der insgesamt 12 Schleusentüren wies aufgrund Materialermüdung eine Beschädigung auf. Nach dem Austausch des Schlauches sind die hydraulischen Einrichtungen dieser Schleuse wieder voll funktionsfähig. In den Waschräumen erfolgte der Austausch defekter Wandspiegel. Bei den Arbeiten konnten wir auf baugleiche Ersatzteile aus einer Materialbergung zurückgreifen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Gesamtanlage im Originalzustand erhalten bleibt. Die einzelnen Räume der Zivilschutzanlage wurden mit Hinweisschildern versehen, die über die Raumbezeichnung, Raumnutzung und Ausstattung informieren. In einer weiteren Schleusenanlage beschäftigten wir uns mit Reinigungs- und Aufräumarbeiten.

Nachdem wir bereits einen der insgesamt 3 Rettungsräume in der Zivilschutzanlage hergerichtet haben, beginnen jetzt die Aufräum- und Instandsetzungsarbeiten im nächsten Rettungsraum. Der Raum wurde gereinigt, und die originale Raumausstattung platziert. Unsere Planungen sehen vor, auch diesen Raum mit vorhandenen Einrichtungsgegenständen zu vervollständigen.

Austausch eines defekten Hydraulikschlauches an einer der insgesamt 12 hydraulisch betätigten Schleusentüren.
Austausch eines defekten Hydraulikschlauches an einer der insgesamt 12 hydraulisch betätigten Schleusentüren.
Defekte Wandspiegel wurden in den Waschräumen durch Originalspiegel ersetzt.
Defekte Wandspiegel wurden in den Waschräumen durch Originalspiegel ersetzt.
Hinweisschilder informieren über die Raumbezeichnung, die Raumnutzung und die Ausstattung.
Hinweisschilder informieren über die Raumbezeichnung, die Raumnutzung und die Ausstattung.
Reinigungsarbeiten in einer der insgesamt 6 Zugangsschleusen.
Reinigungsarbeiten in einer der insgesamt 6 Zugangsschleusen.
Ein weiterer Rettungsraum wird zur Anschauung hergerichtet.
Ein weiterer Rettungsraum wird zur Anschauung hergerichtet.
Das Originalinventar ist noch vorhanden, und wurde zur Anschauung im Raum platziert.
Das Originalinventar ist noch vorhanden, und wurde zur Anschauung im Raum platziert.
Nachleuchtender Anstrich der Treppenanlage.
Nachleuchtender Anstrich der Treppenanlage.
Funktionsprüfung der Nachtbeleuchtung in einem Liegeraum.
Funktionsprüfung der Nachtbeleuchtung in einem Liegeraum.