Januar 2009

Trotz ungemütlicher Außentemperaturen ist der „Winterschlaf“ für uns kein Thema

Bau- und Kulturdenkmale vor dem Verfall oder der Zerstörung zu retten ist ein schwieriges Unterfangen. Nach langem Überlegen haben wir uns nun entschlossen, ein zeitgeschichtlich bedeutsames Objekt zu erwerben und für die Öffentlichkeit zu erhalten. Die vertraglichen Modalitäten sind so gut wie erledigt und der Vertragsabschluss steht kurz bevor. Wir werden im kommenden Monatsbericht ausführliche Informationen dazu präsentieren.

Ein vereinseigenes Objekt bedeutet für uns nicht zwangsläufig andere interessante Einblicke auszulassen. Wir werden auch weiterhin den Blick über den „Tellerrand“ nutzen, um unseren Horizont zu erweitern.

In diesem Zusammenhang besuchten Vereinsmitglieder des Vorbei e.V. das ehemalige Verwaltungsgebäude der „Neustädter Hütte“.

 

Das Verwaltungsgebäude der “Neustädter Hütte”

Im Jahre 1856 wurde die Hüttengesellschaft gegründet, und unmittelbar mit dem Bau der großen Fabrikanlage begonnen. Zur Energieversorgung sollte der Brennstoff Torf eingesetzt werden. Das nahegelegene Moorgebiet bei Neustadt bot sich zum Abbau des benötigten Brennstoffes an. Die Inbetriebnahme der Hochöfen erfolgte jedoch aufgrund der schlechten finanziellen Lage des Unternehmens nur für kurze Zeit.

In der nachfolgenden Zeit wurde das Hüttenwerk von dem Unternehmer Henry Strousberg gekauft. Ein Schwerpunkt von Henry Strousberg war der Eisenbahnbau. Eine Wirtschaftskrise sorgte jedoch dafür, dass das Werk im Jahre 1874 seinen Betrieb erneut einstellte.

In den folgenden Jahren wurde das Gelände zur Produktion von Torfstreu, Pappe und Torfpappe genutzt. Auch die Herstellung von Dachpappe erfolgte auf dem Werksgelände.

Nach dem zweiten Weltkrieg nutzten die Briten das Hüttengelände. Das Verwaltungsgebäude diente als Bürofläche. Auf dem Werksgelände wurden Lagerstätten eingerichtet.

Bevor im Jahre 1977 mit dem Abriss der Gebäude begonnen wurde, nutzten noch einige Betriebe das Gelände. Das Verwaltungsgebäude, das Pförtnerhaus sowie ein Garagengebäude blieben, neben 3 weiteren Betriebsgebäuden, erhalten. Diese Gebäude wurden unter Denkmalschutz gestellt.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal herzlich für die freundliche und vertrauensvolle Unterstützung bei dem Eigentümer bedanken. Es ist beabsichtigt, das Gebäude zu veräußern. Einen Kontaktgesuch leiten wir gerne weiter.

IMG 6036 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Neustädter Hütte vom Werksgelände aus betrachtet.
IMG 1931 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Der Turm an der Stirnseite. Ein Balkon dient als Überdachung des Eingangsbereiches.
IMG 3759 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Das Kellergeschoss wurde als Gewölbekeller ausgeführt.
IMG 3805 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Blick auf die Eingangstür vom Mittelflur des Erdgeschosses.
IMG 3938 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Dieses Detail befindet sich gegenüber der Eingangstür.
IMG 3815 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Der Mittelflur im Erdgeschoss. Der Durchgang rechts vor der Zwischentür führt zur Eingangstür.
IMG 3784 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Repräsentatives Zimmer im Erdgeschoss.
IMG 3829 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Eine weitere Zwischentür im Mittelflur.
IMG 3837 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
An der Turmseite des Gebäudes befindet sich der Treppenbereich.
IMG 3850 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Zwischen Treppenbereich und Mittelflur wird über eine Innentür eine Abtrennung erzielt.
IMG 3878 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Ein Zimmer im ersten Obergeschoss. Die Fenster sind zum ehemaligen Fabrikgelände ausgerichtet.
IMG 3919 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Im Drempel bzw. Kniestock befinden sich umlaufend paarig angeordnete Fensteröffnungen.
IMG 3931 01 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Der Aufstieg zum Turm erfolgt über diese Holztreppe.

 

Informationen zur Denkmalpflege sind für unsere ehrenamtliche und gemeinnützige Vereinsarbeit sehr wichtig

Der Vorbei e.V. informiert sich laufend über aktuelle Projekte und Berichte zum Thema Denkmalschutz. Aus diesem Grund sind wir Abonnent der “Berichte zur Denkmalpflege in Niedersachsen”, einer Veröffentlichung des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege (http://www.denkmalpflege.niedersachsen.de). Mit einem breitgefächerten Themenangebot zur Denkmalpflege stellt die “Berichte zur Denkmalpflege in Niedersachsen” eine interessante Informationsquelle zum Denkmalschutz dar. Seitens des Vorbei e.V. werden diese Veröffentlichungen als unverzichtbare Arbeitshilfe für jeden interessierten Personenkreis, der sich mit dem Denkmalschutz beschäftigt, empfohlen.

denkmalpflege 1 - Januar 2009 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw

Verlag:

CW Niemeyer Buchverlage GmbH
Osterstraße 19
31785 Hameln
http://www.niemeyer-buch.de