GSVBw 45 – Auflösung der GSVBw 45

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

GSVBw 45 Jesberg – Auflösung der GSVBw 45

 

In einem Schreiben vom 18.01.1995 beantragte der FmSysAbschnBw 401 die Auflösung der GSVBw 45. Hier wird deutlich, dass die in der GSVBw übliche Bezeichnung “Objekt 1” für das Fernmeldebetriebsgebäude auch bei den angemieteten Räumlichkeiten in der DBP-Verstärkerstelle Verwendung fand.

 

aufloesung01 - GSVBw 45 - Auflösung der GSVBw 45 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Auszug aus “Auflösung der Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr / hier: GSVBw 45” vom Fernmeldesystemabschnitt Bw 401 (18.01.1995 / Archiv Vorbei e.V.).

 

aufloesung01a - GSVBw 45 - Auflösung der GSVBw 45 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Auf einer Folgeseite des Schreibens wurde die Objektbezeichnung “GSVBw 45 Objekt 1” in Bezug auf die Postanschrift der DBP-Verstärkerstelle Jesberg verwendet.

 

In einem weiteren Schreiben des FmSysAbschnBw 401 wurde die Deutsche Telekom (als Objekteigentümerin) über die Auflösung und Übergabemaßnahmen informiert.

 

ausschnitt aufloesung dbp - GSVBw 45 - Auflösung der GSVBw 45 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Auszug aus “Auflösung der Grundnetzschalt- und Vermittlungsstelle 45” vom Fernmeldesystemabschnitt Bw 401 (19.01.1995 / Archiv Vorbei e.V.). Persönliche Angaben wurden unleserlich gemacht.

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >