GSVBw 34 Siegen – Rückbau

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

GSVBw 34 Siegen – Rückbau

 

Bevor das ehemalige GSVBw-Gelände seiner heutigen Nutzung zugeführt werden konnte, mussten alle Gefahrenquellen entfernt werden. Die Rückbaumaßnahmen umfassten alle ölgefüllten Einrichtungen und Geräte sowie Teile der Elektroinstallation. Der Brunnenschacht, der die Verbindung zum Stollensystem herstellte, wurde mit einer Betonplombe verschlossen.

img8 1643 01 - GSVBw 34 Siegen - Rückbau - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Im NEA-Raum (Raum 20) wurde der Dieselmotor einschliesslich Generator und Trägerrahmen sowie die Einbauten der Schaltfelder entfernt.
img8 1529 01 - GSVBw 34 Siegen - Rückbau - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Der Brunnenschacht im Raum 12N wurde mit einer Betonplombe verschlossen.
img8 1405 01 - GSVBw 34 Siegen - Rückbau - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Die Kraftstoff- und Schmiermittelbehälter im Raum 26 wurden entfernt.

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >