GSVBw 27 – Raum 04

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

GSVBw 27 Lingen – Raum 4 Kabelaufteilungsraum

 

Raum 4 wurde vollständig an die Deutsche Bundespost (DBP) für die Kabeleinführung der Fernmeldekabel über drucksichere Spezialarmaturen vermietet. Raum 4 hat eine Grundfläche von 27 qm.

Besondere Anforderungen an Raum 4 laut GMIF-GSVBw (1965):

-stoß- und schwingungsdämpfende Einzelisolation für Maschinen und Geräte.
-Bodenbelag (Korklinoleum o.ä.).
-Kabeleinführung über drucksichere Spezialarmaturen
-USV-Stromkreis für alle übertragungstechnischen Geräte und 2 Steckdosen
-Trägerdeckenverkleidung, Trägerabstand 40cm, Zwischenräume Stahlblech 3mm.
-Trägerwandverkleidung an Innenseite der Außenwände, wie Trägerdeckenverkleidung.

Weiterführende Informationen im virtuellen GSVBw-Museum:

Das Bundeswehrgrundnetz BwGN
GSVBw-Fernmeldeverbindungen
Umformeranlage der Deutschen Bundespost

Heutiger Zustand vom Raum 4 in der GSVBw 27:

Die Kabelendgestelle wurden vollständig demontiert. Der Raum wird zur Lagerung von Se-Gerät genutzt.

Besonderheiten im Raum 4 in der GSVBw 27:

Keine Besonderheiten.

 

gsvbw raum 04 - GSVBw 27 - Raum 04 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Raum 4: Raumlage im Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1).
gsvbw27 8 406 - GSVBw 27 - Raum 04 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Die Trägerfrequenz-Fernverbindungskabel (TFFVK) wurden kurz hinter den Kabeleinführungen abgetrennt. Die Kabelendgestelle fehlen vollständig.
gsvbw27 8 407 - GSVBw 27 - Raum 04 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Die demontierte Se-Ausstattung stammt aus den Räumen der GSVBw 27.
gsvbw27 8 408 - GSVBw 27 - Raum 04 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Lagerung von Schutzraumliegen, Kopf- und Rückenpolstern sowie Stützenrohren.

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >