GSVBw 27 – Einleitung und Themenübersicht

GSVBw – Die Grundnetzschalt- und Vermittlungsstellen der Bundeswehr

GSVBw 27 Lingen – Einleitung und Themenübersicht

 

Die in diesem Bericht verwendeten Begriffe und Zusammenhänge im Rahmen der GSVBw-Thematik werden detailliert in unserem virtuellen GSVBw-Museum erläutert. Diese Dokumentation besteht aus mehreren Seiten. Eine Navigation ist über die Schaltflächen in der Fußzeile oder über das Inhaltsverzeichnis möglich.

Besonderheiten

Die GSVBw 27 in Lingen, Stadtteil Schepsdorf, stellte in ihrem Aufbau, ihrer Ausstattung und ihrer Nachnutzung eine Besonderheit dar. Das Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1) wurde in teilversenkter Ausführung in der Bauform GSVBw Typ A errichtet. Der hohe Grundwasserpegel erlaubte den Einsatz von stationären Pumpen außerhalb des Brunnenschachtes im Brunnenraum (Raum 12N) anstelle der üblichen Tauchmotorpumpen. Im Rahmen von Truppenerprobungen erfolgte der Einbau einer elektrohydraulischen Betätigung der Panzerdrucktüren in der Zugangsschleuse (Raum 52). Auch eine mehrtägige Verschlussübung zur Erprobung einer Luftregenerationsanlage fand in der GSVBw 27 statt.

Die GSVBw 27 als Zivilschutzanlage

Nach der Betriebsaufgabe der GSVBw 27 ging das Fernmeldebetriebsgebäude von der militärischen Nutzung in die zivile Nutzung über. Als “Tiefbunker Schepsdorf Lingen” wurde der Fernmeldebunker unter Zivilschutzbindung gestellt, und bot 490 Schutzplätze. Die technischen Einrichtungen wurden überarbeitet und zum Teil erneuert. Bis zum Jahre 2003 fand unter anderem eine regelmäßige Überprüfung der R10-Raumfilter durch den TÜV statt.

Heutige Nutzung

Das Unterkunftsgebäude und das befestigte Außengelände wird vom THW OV Lingen sowie von einer Geschäftsstelle des THW genutzt. Auf dem Gelände wurde eine Fahrzeughalle und ein überdachter Fahrzeugunterstand errichtet. Der Fernmeldebunker ist verschlossen und wird nicht mehr genutzt, da er aus der Zivilschutzbindung entlassen wurde. Der Vorbei e.V. besuchte die GSVBw 27 erstmalig im Sommer 2008. Die Bilddokumente, die in diesem Bericht verwendet werden, stammen aus diesem Zeitraum.

Blick durch die geöffnete Hauptzufahrt auf das GSVBw-Gelände: Das Unterkunftsgebäude der GSVBw 27 (Objekt 2) wird aktuell vom THW genutzt. An der Stirnseite befindet sich die vergitterte Sicherheitsglas-Fensterfront der ehemaligen Wache.
Blick durch die geöffnete Hauptzufahrt auf das GSVBw-Gelände: Das Unterkunftsgebäude der GSVBw 27 (Objekt 2) wird aktuell vom THW genutzt. An der Stirnseite befindet sich die vergitterte Sicherheitsglas-Fensterfront der ehemaligen Wache.

 

Themenübersicht

Wasserversorgung
Wasserversorgung
Baufortschritt
Baufortschritt
Abnahme und Übergabe
Abnahme und Übergabe
Betriebszeit
Betriebszeit
Nachnutzung
Nachnutzung
Außenbereich
Außenbereich

 

Raumübersicht Fernmeldebetriebsgebäude (Objekt 1)

Raum 01
Raum 01
Raum 02
Raum 02
Raum 03
Raum 03
Raum 04
Raum 04
Raum 05
Raum 05
Raum 06
Raum 06
Raum 07
Raum 07
Raum 08
Raum 08
Raum 09
Raum 09
Raum 10
Raum 10
Raum 11N
Raum 11N
Raum 12N
Raum 12N
Raum 13N
Raum 13N
Raum 20
Raum 20
Raum 21
Raum 21
Raum 22
Raum 22
Raum 23
Raum 23
Raum 24
Raum 24
Raum 26
Raum 26
Raum 30
Raum 30
Raum 31
Raum 31
Raum 32
Raum 32
Raum 33
Raum 33
Raum 34N
Raum 34N
Raum 35N
Raum 35N
Raum 36
Raum 36
Raum 37
Raum 37
Raum 38
Raum 38
Raum 39
Raum 39
Raum 40
Raum 40
Raum 41
Raum 41
Raum 42
Raum 42
Raum 43
Raum 43
Raum 44
Raum 44
Raum 45
Raum 45
Raum 50
Raum 50
Raum 51
Raum 51
Raum 52
Raum 52
Raum 53
Raum 53
Raum 54
Raum 54
Raum 55
Raum 55
Raum 56
Raum 56
Raum 57
Raum 57
Raum 58
Raum 58
Raum 59
Raum 59

 

< Vorherige Seite Zurück zur Einleitung Nächste Seite >