Februar 2015

Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen: Inbetriebnahme der Rundspruchanlage

Die ehemalige Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen wurde mit einer Rundspruchanlage ausgestattet. Mit Hilfe dieser Anlage konnten Mikrofondurchsagen abgesetzt werden. Zur Wiedergabe der Durchsagen wurden sämtliche Räume im Bunker mit regelbaren Lautsprechern ausgestattet. Die Zugangsschleusen erhielten wetterfeste Druckkammerlautsprecher. Weiterhin verfügte die Rundspruchanlage über Anschluss- und Abstellmöglichkeiten für einen Plattenspieler und ein Tonbandgerät. Somit bestand auch die Möglichkeit, den gesamten Bunker mit Musik zu beschallen. Die Rundspruchanlage der Firma Philipps ist mit zwei Röhrenverstärkern ausgestattet, von denen ein Verstärker die Funktion eines Reservegerätes übernimmt.

Im Februar 2015 beschäftigten wir uns unter anderem mit der Wiederinbetriebnahme dieser Rundspruchanlage. Leider zeigte die Anlage keine Funktion mehr, so dass wir mit Hilfe von Schaltplänen und Messgeräten auf die Fehlersuche gingen. An vielen Punkten der Anlage wurden Messungen durchgeführt sowie Kabelverbindungen überprüft. Anhand der Originalunterlagen und den ermittelten Mess- und Prüfergebnissen konnte die Fehlerursache immer weiter eingegrenzt werden. Schließlich wurde ein defektes Netzteil ermittelt, dass einen Vorverstärker der Rundspruchanlage versorgt. Das Netzteil wurde ausgebaut und ein festgestellter Drahtbruch behoben. Nach dem Einbau des Netzteiles funktioniert die Rundspruchanlage wieder!

Besonders erfreulich ist dabei, dass die Anlage ohne den Austausch von Bauteilen bzw. Baugruppen wieder Instandgesetzt werden konnte. Somit befindet sich die Rundspruchanlage nach wie vor im Originalzustand und ist dazu wieder voll funktionsfähig.

image2015 02 06 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Die Phillips-Rundspruchanlage: Die Fächer dienen zur Aufnahme von Plattenspieler und Tonbandgerät. An der linken Seite befindet sich ein Mikrofon für Durchsagen.
image2015 02 04 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Wetterfester Druckkammerlautsprecher in einer der Zugangsschleusen.
image2015 02 01 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Ausstattung der einzelnen Räume mit regelbaren Lautsprechern.
image2015 02 02 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Vorne im Bild: Das defekte Netzteil, dass im Verlauf der Fehlersuche ermittelt wurde.
image2015 02 07 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Das Netzteil wurde ausgebaut und vor Ort repariert.
image2015 02 08 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Das reparierte Netzteil wurde wieder in die Rundspruchanlage eingebaut. Mit einem Messgerät konnte die ordnungsgemäße Funktion festgestellt werden.
image2015 02 09 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Bedienelemente an der Rundspruchanlage, wie z.B. Hauptschalter, Schalter für Lautsprecherkreise, Lautstärkeregler, Eingangswahlschalter und Kontrolllautsprecher.
image2015 02 05 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Wieder in Betrieb: Der Röhrenverstärker in der Rundspruchanlage. Die aufgeheizten Endstufenröhren sind deutlich zu erkennen.

 

Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen: Weitere Reparaturarbeiten

Bei unseren regelmäßigen Kontrollrundgängen entdecken wir immer wieder neue “Baustellen”. So auch in unserer “Brunnenstube”, dem Betriebsraum mit den Wasserversorgungseinrichtungen für die ehemalige Zivilschutzanlage. Hier stellten wir eine defekte Deckenlampe fest. Gemäß unserer Zielsetzung, die gesamte Zivilschutzanlage im Originalzustand zu erhalten, kam eine Neubeschaffung nicht in Frage. Die Lampe wurde demontiert, überprüft und repariert. Es kamen nur Ersatzteile von baugleichen Lampen aus Materialbergungen zum Einsatz.

image2015 02 03 - Februar 2015 - Virtuelles GSVBw-Museum, Bunker, Atombunker, Fernmeldebunker, Luftschutzbunker, Zivilschutzanlage, Museumsbunker, Bunkermuseum, GSVBw
Die reparierte Lampe in der Brunnenstube.