Februar 2013

Ehemalige Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen: Arbeiten im Innen- und Außenbereich

Die Arbeiten in der ehemaligen Zivilschutzanlage in Hannover schreiten weiter voran. Durch Witterungseinwirkung haben sich Teile des Weinbewuchses von der Bunkerfassade gelöst, und verteilten sich auf der Grünfläche. Hier störten sie nicht nur das Erscheinungsbild, sondern stellten auch eine Stolpergefahr dar. Das Bruchholz wurde eingesammelt, zerkleinert und dem Grüngut-Sammelhof zugeführt. Weiterhin ist uns nach starken Regenfällen aufgefallen, dass Wasser aus den Verbindungsstellen eines Fallrohres austritt. Das Rohr wurde demontiert, und offenbarte uns das Ausmaß der Verstopfung: Bis zu über einem Meter über Erdgleiche stapelte sich das Laub im Fallrohr, und behinderte so den Wasserabfluss. Mit Hilfsmitteln wurde sämtlicher Unrat aus dem Rohr entfernt, und das Fallrohr wieder zusammengesetzt.

Große Teile der Fassadenbegrünung haben sich gelöst und auf der Grünfläche verteilt.
Große Teile der Fassadenbegrünung haben sich gelöst und auf der Grünfläche verteilt.
Das eingesammelte Bruchholz wird zerkleinert und in der Grüngut-Sammelstelle entsorgt.
Das eingesammelte Bruchholz wird zerkleinert und in der Grüngut-Sammelstelle entsorgt.
Wieder aufgeräumt: Die Grünfläche vor dem Bunker.
Wieder aufgeräumt: Die Grünfläche vor dem Bunker.
An einer Steckverbindung des Fallrohres tritt Regenwasser aus, und sammelt sich vor dem Eingangsbereich.
An einer Steckverbindung des Fallrohres tritt Regenwasser aus, und sammelt sich vor dem Eingangsbereich.
Hochgradig verstopft: Im Fallrohr stapelt sich bereits das Laub.
Hochgradig verstopft: Im Fallrohr stapelt sich bereits das Laub.
Reinigung des Fallrohres.
Reinigung des Fallrohres.

 

Auch im Innenbereich der Zivilschutzanlage waren wir aktiv. Im ersten Obergeschoss wurden fehlende Regale im Lagerbereich ersetzt. Für die Wiederherstellung haben wir nur originale Regalteile verwendet, die zuvor auch in anderen Zivilschutzanlagen eingesetzt wurden. Auf diese Weise konnten wir die fehlende Ausstattung originalgetreu rekonstruieren.

Im Lagerbereich des ersten Obergeschosses werden fehlende Regalelemente durch baugleiche Regalteile ersetzt.
Im Lagerbereich des ersten Obergeschosses werden fehlende Regalelemente durch baugleiche Regalteile ersetzt.
Hier lagern unter anderem Teller, Besteck, Schalen und Becher.
Hier lagern unter anderem Teller, Besteck, Schalen und Becher.

 

Die Einrichtung im Rettungsraum konnte mit Sanitätsausstattung vervollständigt werden. Auch das Mobiliar wurde gründlich gereinigt, und der Rettungsraum aufgeräumt. Eine ausgehängte Metalltür befindet sich jetzt wieder an ihrem ursprünglichen Platz.

Weiter vervollständigt: Die Ausstattung dieses Rettungsraumes ist deutlich ergänzt worden.
Weiter vervollständigt: Die Ausstattung dieses Rettungsraumes ist deutlich ergänzt worden.
Die Metalltür zum Maschinenraum sitzt wieder am ursprünglichen Platz.
Die Metalltür zum Maschinenraum sitzt wieder am ursprünglichen Platz.

 

Weiterhin beschäftigten wir uns mit der Grundreinigung der Zugangsschleusen. Da sich dort im Laufe der Zeit viel Schmutz angesammelt hat, sind die Arbeiten entsprechend umfangreich. Und wir sind noch nicht fertig: Immerhin verfügt die Zivilschutzanlage über insgesamt sechs Schleusen.

Besenreine Zugangsschleuse.
Besenreine Zugangsschleuse.
Grundgereinigt: Dosierschleuse mit Zählmatte im Eingangsbereich.
Grundgereinigt: Dosierschleuse mit Zählmatte im Eingangsbereich.

 

Die Betonflächen im Außenbereich wiesen einen starken Moosbewuchs auf. Außerdem haben sich in diesen Bereichen große Laub- und Schmutzansammlungen gebildet. Durch Regenwasser, dass sich in diesen Bereichen sammelt, können Schäden am Objekt entstehen. Wir haben daher diese Flächen sorgfältig von den Verschmutzungen befreit.

Gereinigte Treppe mit Laufsteg im Außenbereich.
Gereinigte Treppe mit Laufsteg im Außenbereich.
Auch die angesetzten Betonflächen vor den Zugängen sind nun von Moos und Laub befreit.
Auch die angesetzten Betonflächen vor den Zugängen sind nun von Moos und Laub befreit.