April 2019

Museumsbunker Hannover: Restaurationsarbeiten am Tagesbehälter der Dieselmaschinen

Mit der Restauration des Kraftstoff-Tagesbehälters haben wir bereits vor längerer Zeit begonnen. Allerdings mussten wir die Arbeiten häufig unterbrechen, um andere wichtige Reparaturen durchzuführen.

Der Kraftstofftagesbehälter hat ein Volumen von knapp 1.000 Litern und wurde über die Großtankanlage im Bunker (Volumen 65.000 Liter) befüllt. Vom Tagestank aus erfolgte dann die Kraftstoffversorgung der Dieselmaschinensätze.

Mit der Betriebsaufgabe der Zivilschutzanlage wurden auch die Tankanlagen vorschriftsmäßig außer Betrieb genommen. Dazu wurde der Deckel des Kraftstofftagesbehälters abgenommen, um den Behälter zu überprüfen. Leider sind dabei auch die Verschlussschrauben verloren gegangen.

Unseren Ansatz, die ehemalige Zivilschutzanlage im Originalzustand zu erhalten, verfolgen wir auch unter Beachtung kleinster Details. So konnten wir nach viel Recherchearbeit einen Schraubenhändler finden, bei dem die benötigten Schrauben und Muttern in der exakten Originalausführung eingekauft werden konnten.

Eine weitere Herausforderung stellte der Dichtungsring für den Tankdeckel dar. Da der Tankdeckel abgenommen wurde, darf der Dichtungsring nicht erneut verwendet werden. Auch hier haben wir nach einigen Nachforschungen ein Unternehmen ausfindig machen können, dass uns einen Dichtungsring aus dem ursprünglich verwendeten Dichtungsmaterial auf Maß anfertigt.

Nun muss die Flanschfläche für den neuen Dichtungsring vorbereitet werden. Auf der Fläche befinden sich Rückstände von Dichtungs- und Beschichtungsmaterial. Diese Rückstände werden nun mit einer Messingdrahtbürste entfernt. Eine langwierige Arbeit…..

Beim Kraftstofftagesbehälter handelt es sich um einen Behälter nach DIN 6608. Der Außendurchmesser des Flansches beträgt 620 mm. Ein Lochkreis (Durchmesser der Mittellinie 580 mm), bestehend aus 28 Bohrungen mit je 18 mm Durchmesser, dient zur Befestigung des Tankdeckels.

Wir werden über den weiteren Fortschritt berichten.

Gestell mit Tagestank und Anlassflasche für den NEA-Dieselmaschinensatz im Bunker. - bunker hannover image 2019 04 07 - April 2019 - Bunker
Aus den Original-Unterlagen: Baugruppe mit Kraftstofftagesbehälter (8), Anlassflasche (10), Ausgleichsbehälter (9). Unter dem Kraftstofftagesbehälter befindet sich der holzverkleidete Wärmetauscher.
Schemazeichnung der Kraftstoffversorgung für die NEA-Dieselmaschinensätze im Bunker. - bunker hannover image 2019 04 06 - April 2019 - Bunker
Ausschnitt aus der Schemazeichnung zur Kraftstoffversorgung: Im linken Bildbereich befindet sich der Kraftstofftagesbehälter, von dem aus beide Dieselmaschinensätze versorgt werden.
Kraftstoff-Tagestank für die Dieselmaschinensätze im Bunker. - bunker hannover image 2019 04 05 - April 2019 - Bunker
Der Kraftstofftagesbehälter mit aufgesetzten Tankdeckel.
Die Flanschfläche des Kraftstoff-Tagestanks im Bunker in der Gesamtansicht. - bunker hannover image 2019 04 01 - April 2019 - Bunker
Blick in den geöffneten Tagesbehälter. Die Verunreinigungen auf der Flanschoberfläche sind deutlich zu erkennen.
Detailaufnahme vom Flansch des Kraftstoff-Tagestanks für die Dieselmaschinensätze im Bunker. Dichtungsreste und Farbreste haben die Dichtungsfläche verschmutzt. - bunker hannover image 2019 04 03 - April 2019 - Bunker
Detailaufnahme: Dichtungsrückstände und Reste der abgeplatzten Beschichtung auf der Flanschfläche.
Detailaufnahme vom oberen Flanschbereich des Kraftstoff-Tagestanks für die Dieselmaschinensätze im Bunker. Dichtungsreste und Farbreste haben die Dichtungsfläche verschmutzt. - bunker hannover image 2019 04 02 - April 2019 - Bunker
Auch im oberen Bereich sorgen Ablagerungen und Materialreste für eine unebene Flanschoberfläche.
Kraftstoff-Tagestank mit abgenommenen Tankdeckel im Bunker. - bunker hannover image 2019 04 04 - April 2019 - Bunker
Obwohl die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind und wohl auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden, zeigt die aufwändige Reinigung mit der Messingdrahtbürste erste Erfolge!

Unser aktuelles Titelbild

Unser aktuelles Titelbild auf der Startseite zeigt die äußere Panzertür zum Grobsandfilter (Raum 25) in der GSVBw 22 Elmlohe. Die Schutzraumtür links daneben führt in den Raum 45 (Vorraum der Maschinenräume). Das Foto wurde im Raum 36 (Lager für Ersatzteile, Geräte und Fernmeldetechnik) angefertigt.