Startseite

Dieses Foto zeigt den Füllanschluss für die Tankanlage auf der Rückseite des Bunkers. Der Anschluss wird durch einen Metallschrank geschützt und ist nur über eine Leiter erreichbar. Da die Tankanlage geleert und nicht mehr in Betrieb ist, wurde der Füllanschluss dauerhaft verschlossen.

Vereinsaktivitäten im September 2021

Im Vormonat haben wir mit den Rückschnittarbeiten auf der Bunkerrückseite der ehemaligen Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen, dem Museumsbunker Hannover, begonnen. Im September haben wir die Arbeiten im Außenbereich fortgesetzt. Dieses Mal haben wir den Schwerpunkt auf den Zugangsbereich zu den Versorgungsräumen gelegt. In diesen Räumen befinden sich unter anderem Übergabepunkte der Versorgungsunternehmen. Der Zugang zu diesen gesicherten …

Die Aufnahme zeigt den Zugangsbereich zur Bunkerrückseite nach dem Arbeitseinsatz: Der Wildwuchs wurde vollständig entfernt und die originale Zerschellerplatte des Bunkers wieder freigelegt.

Vereinsaktivitäten im August 2021

Auf der Rückseite der ehemaligen Zivilschutzanlage Hannover-Ricklingen, dem Museumsbunker Hannover, haben sich wildwachsende Pflanzen üppig entwickelt. Das günstige Klima und zahlreiche Regenfälle haben dazu beigetragen, dass ein Durchgang nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich ist. Ein gründlicher Rückschnitt ist daher unbedingt erforderlich! Der Bereich auf der Rückseite befindet sich direkt über der Zerschellerplatte des Bunkers. …

 

Beitrags-Auswahl

Dokumentationen und Verweise:

Das virtuelle GSVBw-Museum
Das virtuelle GSVBw-Museum
Zivilschutzanlagen – Das Projekt “Museumsbunker Hannover”
Zivilschutzanlagen – Das Projekt “Museumsbunker Hannover”
Das GSVBw-Forum für ehemalige GSVBw-Bedienstete und private GSVBw-Eigentümer
Das GSVBw-Forum für ehemalige GSVBw-Bedienstete und private GSVBw-Eigentümer
Pressebericht “Wir haben ein virtuelles Denkmal gesetzt”. Erschienen am 2. April 2008 in der Neuen Deister-Zeitung
Pressebericht “Wir haben ein virtuelles Denkmal gesetzt”. Erschienen am 2. April 2008 in der Neuen Deister-Zeitung